Karlsruher Schul-Robotik-Cup


Seit 2015 findet jährlich im Juni ein Karlsruher Schul-Robotik-Cup in der Aula des Bismarck-Gymnasiums statt. Auf diesem Wettbewerb treten Roboter-Teams von Gymnasien aus Karlsruhe und Ettlingen in mehreren Disziplinen gegeneinander an. Die Veranstaltung wurde initiiert von der fischertechnik-AG und wird durchgeführt in Kooperation mit dem CyberForum e.V. und der Schülerakademie Karlsruhe e.V. Schirmherr der Veranstaltung und Preissponsor ist die fischertechnik GmbH aus Waldachtal. Ziel des Karlsruher Schul-Robotik-Cups ist es, den Schülerinnen und Schülern in den zahlreichen Karlsruher Technik- und Robotik-AGs ein gemeinsames Ziel zu setzen und zugleich für die Teilnahme an nationalen und internationalen Robotik-Cups zu trainieren.

Wettkampfdisziplinen

Die Regularien der Wettkämpfe lehnen sich eng an die bestehenden, führenden Robotik-Wettbewerbe "RoboCup" (Rescue Line) und "Carolo-Cup" (Junior, Einparken) an. Zusätzlich wurde 2016 eine dritte Disziplin, ebenfalls vom Robotik-Wettbewerbe "RoboCup" (Soccer) angeboten, für die sich aber kein Team anmeldete. (Danke an die Veranstalter für die Unterstützung und Genehmigung, diese bewährten Regelwerke verwenden zu dürfen!)
Die jeweils aktuellen Regularien, die Wettkampfergebnisse und Impressionen von den Veranstaltungen finden sich auf der Webseite karolab.de.

Die Wettkämpfe in den angebotenen Disziplinen werden ausgetragen, wenn sich mindestens drei Teams je Disziplin bewerben. Jede Schule darf mit mehreren Teams (auch in derselben Disziplin) antreten. Ein Team sollte aus mindestens zwei Schülerinnen bzw. Schülern (bis max. 19 Jahre) und einem Betreuer bestehen. Eine Betreuerin bzw. ein Betreuer darf auch mehrere Teams betreuen.

Teilnahmevoraussetzungen

Die entwickelten Roboter müssen von den Schülerinnen und Schülern des Teams selbstständig konzipiert, aufgebaut und programmiert worden sein. Die Verwendung "einbaufertiger" Komponenten für Teilprobleme (bspw. Spurfolger) ist ebensowenig zulässig wie die Verwendung von Programmen oder Programmteilen Dritter. Die Betreuer dürfen nicht an der Konstruktion der Roboter oder der Programmierung mitwirken und müssen sich auf beratende Hinweise beschränken. Die teilnehmenden Teams bestätigen mit ihrer Anmeldung, dass sie die Roboter eigenständig und ohne die Hilfe Dritter entwickelt, aufgebaut und programmiert haben.

Anmeldung

Die offizielle Anmeldung der Teams erfolgt über die Webseite Karolab.de.

1. Karlsruher Schul-Robotik-Cup 2015

2. Karlsruher Schul-Robotik-Cup 2016

3. Karlsruher Schul-Robotik-Cup 2017